Du bist hier: Serienjunkies » News »

Freud: Lineare Premiere im März beim ORF

Freud: Lineare Premiere im März beim ORF

Serienposter von Freud (c) ORF/Netflix
Serienposter von Freud (c) ORF/Netflix

Ein junger, sexy Sigmund Freud jagt im Wien des späten 19. Jahrhunderts nach psychopathischen Serienmördern. So der Pitch der österreichischen Krimiserie Freud, die beim ORF im März startet. Hierzulande zeigt sie Netflix.

Freud ist gewissermaßen die erste österreichische Eigenproduktion von Netflix, obwohl sie strenggenommen in Zusammenarbeit mit dem Rundfunksender ORF 1 entsteht. Und diesem ist wohl auch die Premiere vorbehalten, nämlich am Sonntag, den 15. März im 20.15 Uhr. Zum Auftakt gibt es eine Doppelfolge. Der Rest der achtteiligen Auftaktstaffel erscheint dann jeweils im Dreierpack: zunächst am Mittwoch, den 18. März und dann wieder am Sonntag, den 22. März. Die gesamte Woche nach den sogenannten Iden des Märzes steht in Österreich also im Zeichen des berühmten Psychoanalytikers.

Weltpremiere feiert der Krimi allerdings schon im Rahmen der 70. Berlinale, die zwischen dem 20. Februar und dem 1. März stattfindet. Wann Freud dann auch regulär in Deutschland zu sehen ist, wie gesagt bei Netflix, ist aktuell noch unklar. Produziert wird das Format von Satel Film und Bavaria Fiction. Den internationalen Vertrieb übernimmt ZDF Enterprises.

Die Geschichte der Serie dreht sich um einen jungen Sigmund Freud, der im Jahr 1886 in Wien auf Mörderjagd geht. Gespielt wird der legendäre Psychoanalytiker von Robert Finster („Hüter meines Bruders“). Ella Rumpf („Tiger Girl“) mimt derweil das Medium Fleur Salomé, die ebenfalls ein realer Mensch war. Sie und Freud schließen sich zusammen, um den bösen Jungs den Garaus zu machen. Georg Friedrich („Wilde Maus“) ist als Kriegsveteran Alfred Kiss zu sehen.

In weiteren Rollen sind unter anderem Christoph Krutzler, Brigitte Kren, Rainer Bock, Anja Kling, Mercedes Müller, Philipp Hochmair, Stefan Konarske, Noah Saavedra, Heinz Trixner, Lukas Miko, Aaron Friesz, Martin Zauner, Johannes Krisch und Matthias Franz Stein dabei. Die Regie übernahm Marvin Kren („Blutgletscher“). Das Drehbuch zum sehr, sehr losen Biopic stammt von ihm, Stefan Brunner und Benjamin Hessler.

Bjarne Bock

Der Artikel Freud: Lineare Premiere im März beim ORF wurde von Bjarne Bock am Uhr erstmalig veröffentlicht. Bjarne Bock hat bereits 8.020 Artikel bei Serienjunkies veröffentlicht. Eine Übersicht der Meldungen von Bjarne Bock

BjarneBock folgen auf Mastodon folgen

Aktuelle Lieblingsbeiträge der Leser von Serienjunkies


Paramount+: Serien und Filme im Februar 2023 (Update) Paramount+: Serien und Filme im Februar 2023 (Update)

Paramount ist seit dem Deutschlandstart im Dezember der Streamingdienst, der am frühsten mit den Neuheiten für den Folgemonat hausieren geht. Nun steht fest, was im Februar auf die Plattform kommt. Doch werden wirklich alle... [mehr]

Von Adam Arndt am Freitag, 3. Februar 2023 um 10.55 Uhr.