Du bist hier: Serienjunkies » News »

The X-Files: Peter Donat alias Bill Mulder mit 90 Jahren gestorben

The X-Files: Peter Donat alias Bill Mulder mit 90 Jahren gestorben

The X-Files: Peter Donat alias Bill Mulder mit 90 Jahren gestorben
Peter Donat in „The X-Files“ (c) FOX

Vor der Kamera stand Peter Donat schon seit 15 Jahren nicht mehr. Nun ist der Schauspieler im Alter von 90 Jahren in seinem Haus in Kalifornien gestorben. Bekannt wurde er unter anderem durch seine Vaterrolle bei The X-Files.

Im Alter von 90 Jahren starb der Schauspieler Peter Donat vergangenen Montag an den Folgen seiner Diabetes. Laut New York Times starb Donat in seinem eigenen Haus in Kalifornien. Vor der Kamera stand der Fernsehveteran zuletzt 2003 für einen Gastauftritt bei „Murder, She Wrote". Vier Jahre zuvor sah man ihn zum letzten Mal als Bill Mulder in The X-Files.

Tatsächlich ist Donats Rolle bei „Akte X" als Vater der Hauptfigur Agent Mulder (David Duchovny) die wohl berühmteste in der jüngeren Vergangenheit des Schauspielers. Erstmals zu sehen war er in der Serie in Staffel zwei, genauer gesagt in der Episode Colony. Später hatte er noch fünf weitere Auftritte, wobei sein letzter in Staffel sechs stattfand, in der Episode One Son. Bill Mulder starb zwar schon im Finale der zweiten Staffel, doch kehrte für diverse Flashback-Szenen zurück.

Duchvony, Donats Sohn bei The X-Files, äußerte sich via Twitter zum Tod des Schauspielers wie folgt: „Peter hatte eine natürliche Gravitas als Darsteller und schien von dieser Generation zu kommen, die die Kunst sehr ernst nahm, aber auch nicht zu ernst. Es war eine Ehre, ihn zu kennen und mit ihm zu arbeiten.

Knapp sechs Jahrzehnte lang stand Donat vor der Kamera. Neben The X-Files und „Murder, She Wrote" sah man ihn auch in Serien wie Charlie's Angels, „Hill Street Blues", Dallas (1978) und „Hawaii Five-0", der Mutterserie des heutigen Revivals. Für das Filmgeschäft ließ er sich in Streifen wie „Der Pate - Teil II“, „Das China-Syndrom“ und „Der Rosenkrieg“ ablichten.

Aktuelle Lieblingsbeiträge der Leser von Serienjunkies


House of the Dragon: Driftmark - Review

Hochzeiten und Trauerfeiern gehen bei der HBO-Fantasyserie House of the Dragon - wie schon beim Vorgänger Game of Thrones - oft Hand in Hand. So auch in der siebten Episode, Driftmark. Schraubt die Bildschirmhelligkeit hoch und [mehr]

Von Bjarne Bock am Monday, 3. October um 18.00 Uhr.

The Walking Dead: Lockdown - Review James Bond: Kein junger Darsteller geplant
Star Trek - Lower Decks: Hear All, Trust Nothing - Review Quantum Leap: Atlantis - Review

Impressum & Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Kontakt | Streamingcharts | FAQ | Mediadaten | Jobs | Wikipedia | Serienjunkies Merch | Serienjunkies bei Mastodon