Du bist hier: Serienjunkies » News »

Everybody Still Hates Chris: Neuauflage in Animationsform bestellt

Everybody Still Hates Chris: Neuauflage in Animationsform bestellt

Paramount+ und Comedy Central tun sich für ein Reimagening der Comedyserie Everybody Hates Chris zusammen. Chris Rock ist erneut als Erzähler mit an Bord, diesmal allerdings im Rahmen einer Animationsserie.

Die 2000er-Comedy Everybody Hates Chris, die auf den 80s-Kindheitserinnerungen von Comedian Chris Rock basiert, erhält eine Neuauflage als Animationsserie, in der immer noch alle Chris hassen, denn sie wird den Titel Everybody Still Hates Chris tragen. Armer Junge. Das Format wird als Reimagening beschrieben und soll erneut von Rock als Erzähler aus dem Off kommentiert werden.

Die neue Serie wird allerdings nicht, wie man meinen könnte, bei The CW zu sehen sein, wo die die Vorlage zuletzt im US-Fernsehen lief, sondern bei Paramount+ und Comedy Central, die sich auch den Content der South Park-Serie und -Specials aufteilen. Sanjay Shah (Central Park, Fresh Off the Boat) ist der neue Showrunner und Executive Producer neben Ali LeRoi, Michael Rotenberg, Dave Becky und Rock selbst.

Chris McCarthy, President und CEO der Paramount Media Networks & MTV Entertainment Studios: „Chris Rock ist einer der talentiertesten Comedians aller Zeiten und wir freuen uns, mit ihm, 3 Arts und den CBS Studios zusammenzuarbeiten, um dieses Projekt zum Leben zu erwekcen und heißen es willkommen als nächsten großen Hit in unserem sich ausdehnenden Arsenal ikonischer Animation für Erwachsene.

CBS-Entertainment-Chef George Cheeks fügt hinzu: „Ein Reimagening dieser bahnbrechenden, von der Kritik gefeierten Serie war seit langer Zeit eine Quelle kreativer Diskussionen in unserem Studio. Ich bin gespannt, mich mit 3 Arts und Comedy-Genie Chris Rock zusammenzutun, während er seine Vision der Originalserie in diesem innovativen Format ausweitet.

Everybody Hates Chris: The Complete Series

In besagter Originalserie spielte Tyler James Williams (The Walking Dead) die Titelrolle des jungen Chris, Terry Crews (Brooklyn Nine-Nine) stellte seinen strengen Vater Julius dar und Tichina Arnold (The Neighborhood) mimte die Mutter Rochelle. Zudem wirkten Tequan Richmond („General Hospital“), Imani Hakim (Mythic Quest: Raven's Banquet) und Vincent Martella („Phineas and Ferb“) mit.

Everybody Hates Chris“ lief von 2005 bis 2009 auf UPN und The CW. Im deutschen Fernsehen war die Serie als „Alle hassen Chris“ bei ProSieben, Comedy Central und Viva beheimatet.

Hier noch mal das Opening der Originalserie zu Erinnerung:

Mario Giglio

Der Artikel Everybody Still Hates Chris: Neuauflage in Animationsform bestellt wurde von Mario Giglio am Uhr erstmalig veröffentlicht.

firewalkwithmee folgen

Aktuelle Lieblingsbeiträge der Leser von Serienjunkies


The Walking Dead: Diese Figuren könnten das Serienfinale nicht überlebenThe Walking Dead: Diese Figuren könnten das Serienfinale nicht überleben

Die Spannung vor dem großen Serienfinale von The Walking Dead ist groß: Wer wird die letzte Episode der Zombie-Serie wohl nicht überleben? Wir haben einige der potentiellen Kandidatinnen und Kandidaten zusammengestellt, um die... [weiterlesen]

Von Notice: Trying to access array offset on value of type null in /cluster/var_www/serienjunkies.de/var/scheff/_compiler/3134/615828cc74a9218da47c171067ab0be87999d190_0.file.v4_start_trendings_unter_news.tpl.php on line 35 am November 18, 2022 um November 18, 2022 Uhr.

Inside Man: Review der PilotepisodeInside Man: Review der Pilotepisode The Walking Dead: Das sind die Spin-offs zur ZombieserieThe Walking Dead: Das sind die Spin-offs zur Zombieserie
The Walking Dead: Ruhe in Frieden - Review des Serienfinales (11x24)The Walking Dead: Ruhe in Frieden - Review des Serienfinales (11x24) The Walking Dead: Serienfinale wird extralangThe Walking Dead: Serienfinale wird extralang