Du bist hier: Serienjunkies » News »

Devil in the White City: Keanu Reeves nicht mehr Teil der Serie

Devil in the White City: Keanu Reeves nicht mehr Teil der Serie

Wer Keanu Reeves gerne in einem Serienformat gesehen hätte, wird nun wohl leider enttäuscht werden, denn der John-Wick-Star hat sich von Devil in the White City von Hulu wieder verabschiedet. Einen Ersatz gibt es noch nicht. Das ist der nächste Rückschlag in einer langen Produktionsgeschichte.

Die Macher von Devil in the White City müssen sich einen neuen Hauptdarsteller suchen, wie Variety meldet, denn Keanu Reeves („The Matrix“, „John Wick“) wird nicht mehr dafür zur Verfügung stehen. Schon seit 2019 werkelt der Streamingdienst Hulu an der Adaptation des Romans von Erik Larson, die dann im August 2022 in Serie geschickt wurde. Kreiert wird das Format derweil von Sam Shaw, der zuletzt Castle Rock umgesetzt hatte.

Devil in the White City“ handelt vom visionären und getriebenen Architekten Daniel H. Burnham, der 1893 bei der Weltausstellung in Chicago unsterblich werden will. Parallel geht es aber auch um Dr. H. H. Holmes, Amerikas erstem modernen Serienkiller, der für das berüchtigte „Murder Castle“ verantwortlich ist, welches im Schatten der Weltausstellung „gebaut“ wurde. Acht Teile der Serie sollen 2024 online gehen.

Ein Ersatz für die Rolle des Burnham steht aktuell noch nicht fest und so bleibt Reeves vorerst weiter ein Filmstar. Ebenfalls ausgestiegen ist Filmemacher Todd Field.

Im Kino konnte man Reeves' Stimme vor kurzem im Animationstreifen „DC League of Super-Pets“ hören. Im März 2023 startet außerdem „John Wick: Kapitel 4“. Mit „Matrix Resurrections“ belebte Reeves 2021 auch sein zweites großes Franchise wieder. Dazu kommen noch „Bill und Teds verrückte Reise durch die Zeit“ und natürlich „Speed“. Als „Constantine“ konnte man ihn 2005 auch schon sehen. In diese Rolle soll er bald erneut schlüpfen.

Hinter den Kulissen als Produzenten involviert sind auch die Regielegende Martin Scorsese („Goodfellas“, „Taxi Driver“), dessen Muse Leonardo DiCaprio („Titanic“, „The Wolf of Wall Street“) sowie Rick Yorn, Jennifer Davisson, Stacey Sher, Mark Lafferty.

Produktionsfirmen sind ABC Signature und Paramount TV. Sollte die Serie je gemacht werden, wären also Disney+ oder Paramount+ mögliche Sendepartner in Deutschland, wobei die Tendenz bei Hulu zu Disney+ geht.

Insgesamt wird schon sehr lange am Projekt gefeilt. Bis 2004 hielten Tom Cruise und Paula Wagner die Rechte dafür. 2007 ging es erneut damit zu Paramount. 2010 erwarb DiCaprio die Rechte daran. Scorsese ist seit 2015 involviert und das Projekt sollte zunächst zum Film werden.

The Devil in the White City: Murder, Magic, and Madness at the Fair that Changed America

Adam Arndt

Der Artikel Devil in the White City: Keanu Reeves nicht mehr Teil der Serie wurde von Adam Arndt am Uhr erstmalig veröffentlicht. Adam Arndt hat bereits 18.093 Artikel bei Serienjunkies veröffentlicht. Eine Übersicht der Meldungen von Adam Arndt

AwesomeArndt folgen AwesomeArndt bei Instagram

Aktuelle Lieblingsbeiträge der Leser von Serienjunkies


Dexter: Showtime denkt über Prequel mit Neubesetzung nach Dexter: Showtime denkt über Prequel mit Neubesetzung nach

Mit der Revival-Staffel Dexter: New Blood feierte Showtime vor gut einem Jahr große Erfolge. Das Serienkiller-Franchise soll auf alle Fälle weiterleben, doch der Kabelsender will wohl lieber in die Vergangenheit schauen... [mehr]

Von Bjarne Bock am Mittwoch, 1. Februar 2023 um 13.00 Uhr.