Du bist hier: Serienjunkies » News »

Chernobyl: Paul Ritter mit 54 Jahren gestorben

Chernobyl: Paul Ritter mit 54 Jahren gestorben

Chernobyl: Paul Ritter mit 54 Jahren gestorben
Paul Ritter in Chernobyl (c) HBO/Sky

Der britische Schauspieler Paul Ritter ist diese Woche mit 54 Jahren verstorben. Neben seiner Hauptrolle in der Comedyserie Friday Night Dinner bleibt er als Kernkraftwerksleiter Djatlow aus dem Historiendrama Chernobyl unvergessen.

Schauspieler Paul Ritter ist am gestrigen Montag mit nur 54 Jahren an einem Gehirntumor gestorben, wie The Guardian mit Berufung auf seinen Agenten berichtet. Er hinterlässt seine Ehefrau und zwei Söhne.

Ritter war im Film- und Serienbereich sowie im Comedy- und Dramabereich tätig und erfolgreich. Auf der großen Kinoleinwand konnte man ihn zum Beispiel in großen Hollywood-Produktionen wie „James Bond 007: Ein Quantum Trost“ oder „Harry Potter und der Halbblutprinz“ entdecken. Auf dem kleineren Fernsehbildschirm beeindruckte er in Krimiserien wie Vera und No Offence, dem ausgezeichneten Dokudrama Chernobyl und der Comedyserie Friday Night Dinner, in welchem er seit 2011 den überforderten Familienpatriarchen Martin Goodman spielte.

Sein Seriensohn Tom Rosenthal erinnert sich auf Twitter: „Er war die mit Abstand intelligenteste und sorgfältigste Person, mit unvergleichlichem Kreuzworträtselscharfsinn und unglaublicher Erinnerung. Ich schwöre, wenn man ihn einmal getroffen hat, hat er sich deinen Namen für immer gemerkt. Zum Glück für uns hat er seinen brillanten Verstand dazu genutzt, Martin Goodman zum Leben zu erwecken, für den er alles getan hätte, um uns zum Lachen zu bringen. Wer ,Friday Night Dinner' gesehen hat, weiß, was wir alles mit ihm angestellt haben und ich habe ihn nie sich beschweren gehört. Ich werde für immer dankbar sein, mit jemandem gearbeitet zu haben, der so unterstützend war und mir so viel über Professionalität und Bescheidenheit im Schauspiel beigebracht hat. Es war mir eine absolute Freude und Ehre.

Friday Night Dinner“-Serienschöpfer Robert Popper ergänzt: „Ich bin am Boden zerstört von dieser unglaublich traurigen Nachricht. Paul war ein liebenswerter, wundervoller Mensch. Freundlich, witzig, super fürsorglich und einer der großartigsten Schauspieler, mit denen ich je gearbeitet habe.

Aktuelle Lieblingsbeiträge der Leser von Serienjunkies


Heute neu: Staffel 5 von The Rookie bei ABC

Beim Networksender ABC startet heute die fünfte Staffel von The Rookie mit Nathan Fillion. Neu im Cast ist die Schauspielerin Lisseth Chavez, die man zum Beispiel von den Legends of Tomorrow kennen könnte. [mehr]

Von Bjarne Bock am Sunday, 25. September um 09.00 Uhr.

House of the Dragon: Die Prinzessin und die Königin - Review The Crown: Starttermin zur 5. Staffel steht fest
Streamingtipp: Tatort Mittelalter - Rätselhafte Todesfälle 1899: Neue Serie der Dark-Macher ab November bei Netflix

Impressum & Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Kontakt | Streamingcharts | FAQ | Mediadaten | Jobs | Wikipedia | Serienjunkies Merch | Serienjunkies bei Mastodon