Du bist hier: Serienjunkies » News »

Black Panther: Marvel-Star Chadwick Boseman stirbt mit nur 42 Jahren an Krebs

Black Panther: Marvel-Star Chadwick Boseman (42) verstorben

Black Panther: Marvel-Star Chadwick Boseman (42) verstorben
Chadwick Boseman

Mit lediglich 42 Jahren ist Hollywood-Star Chadwick Boseman an den Folgen einer Krebs-Erkrankung gestorben. Boseman hatte vor allem durch den Kinoerfolg Black Panther Bekanntheit erlangt. Hollywood trauert.

Chadwick Boseman, der einer der Stars des erfolgreichen Marvel-Films „Black Panther“ war, ist im Alter von 43 Jahren an Dickdarmkrebs gestorben. Er hielt seine Diagnose und seinen vierjährigen Kampf gegen die Krankheit vor der Öffentlichkeit geheim. Chadwick Boseman starb nach Angaben seines Publizisten am Freitag zu Hause in Los Angeles im Beisein seiner Frau und seiner Familie.

Boseman wurde einem weltweiten Publikum durch die Darstellung von König T'Challa, dem Herrscher des mythischen afrikanischen Landes Wakanda, in dem Marvel-Film „Black Panther“ bekannt.

Weitere Filme und Serien mit Chadwick Boseman

Er spielte während seiner Karriere unter anderem auch Baseball-Ikone Jackie Robinson in dem Kinofilm „42 - Die wahre Geschichte einer Sportlegende“ und den Musik-Superstar James Brown in dem Film „Get on Up“.

Chadwick Boseman hatte unter anderem in den Serien Fringe (2011), Justified (2011), Detroit 1-8-7 (2011), The Glades (2010), Persons Unknown (2010), Lie to Me (2009), Cold Case (2008), Third Watch (2003), CSI: New York (2006), Law & Order (2004), Castle (2011) einen Gastauftritt.

Zitate zum Tod von Chadwick Boseman

Als wahrer Kämpfer hat Chadwick alles durchgestanden und Ihnen viele der Filme gebracht, die Sie so sehr geliebt haben“, sagte seine Familie in der Erklärung. „Von ,Marshall' bis ,Da 5 Bloods', ,August Wilsons Ma Rainey's Black Bottom' und einige mehr - alle wurden während und zwischen unzähligen Operationen und Chemotherapien gefilmt. Es war die Ehre seiner Karriere, König T'Challa in ,Black Panther' zum Leben zu erwecken“.

Kevin Feige, Präsident der Marvel Studios und Chief Creative Officer bei Marvel, bezeichnete Bosemans Ableben als „absolut verheerend. Er war unser T'Challa, unser Black Panther und unser lieber Freund. Jedes Mal, wenn er das Set betrat, strahlte er Charisma und Freude aus und jedes Mal, wenn er auf der Leinwand erschien, schuf er etwas wirklich Unvergängliches.

So reagiert Hollywood auf den frühen Tod von Chadwick Boseman

[umfrage=7970]

Black Panther - blu-ray
Art:Blu-ray
Erschien am:19. Juli 2018
Region:Region B/2
5.92 €
Details
In Zusammenarbeit mit Amazon.de

Aktuelle Lieblingsbeiträge der Leser von Serienjunkies


House of the Dragon: Driftmark - Review

Hochzeiten und Trauerfeiern gehen bei der HBO-Fantasyserie House of the Dragon - wie schon beim Vorgänger Game of Thrones - oft Hand in Hand. So auch in der siebten Episode, Driftmark. Schraubt die Bildschirmhelligkeit hoch und [mehr]

Von Bjarne Bock am Monday, 3. October um 18.00 Uhr.

The Walking Dead: Lockdown - Review James Bond: Kein junger Darsteller geplant
Star Trek - Lower Decks: Hear All, Trust Nothing - Review Quantum Leap: Atlantis - Review

Impressum & Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Kontakt | Streamingcharts | FAQ | Mediadaten | Jobs | Wikipedia | Serienjunkies Merch | Serienjunkies bei Mastodon