Du bist hier: Serienjunkies » News »

Big Little Lies: Regisseur Jean-Marc Vallée mit 58 Jahren gestorben

Big Little Lies: Regisseur Jean-Marc Vallée mit 58 Jahren gestorben

Big Little Lies: Regisseur Jean-Marc Vallée mit 58 Jahren gestorben
Jean-Marc Vallee am Set von Sharp Objects (c) HBO

Jean-Marc Vallée, der Regisseur, der für uns die Serien Big Little Lies und Sharp Objects inszeniert hat, ist tot. Der Emmypreisträger starb mit nur 58 Jahren in seinem Chalet nahe Quebec City. So trauert Reese Witherspoon...

Der kanadische Regisseur Jean-Marc Vallee ist tot. Er starb am Abend des 25. Dezembers mit nur 58 Jahren in seinem privaten Anwesen nahe Quebec City, wobei seine Todesursache noch unbekannt bleibt. Serienjunkies kennen ihn für seine Inszenierung der HBO-Dramen Big Little Lies und Sharp Objects. Für die Auftaktstaffel erstgenannten Formates gewann Vallee 2017 einen Emmy Award.

Der Kabelsender schrieb in einem Statement: „Jean-Marc Vallee war ein brillanter, leidenschaftlicher Filmemacher, ein wahrhaft phänomenales Talent, das jede Szene mit einer tiefgründigen, emotionalen Wahrheit durchdrang... Wir sind schockiert über die Nachricht von seinem plötzlichen Tod und sprechen seinen Söhnen Alex und Emile, seiner gesamten Familie und seinem langjährigen Produktionspartner Nathan Ross unser aufrichtiges Mitgefühl aus.

Auch Reese Witherspoon, die mit ihm 2014 erst den Film „Wild“ gemeinsam drehte und schließlich Big Little Lies, äußerte sich zum Tod des Regisseurs: „Mein Herz ist gebrochen. Mein Freund. Ich liebe dich.“ Bei Instagram führte sie ihre Trauer noch weiter aus: „Ich stehe unter Schock. Kompletter und absoluter Schock. Mein Gott, der Tod ist das Schlimmste. Aber ich denke, irgendwie weiß ich, dass du daraus ein großes Abenteuer machen wirst - eines für die Bücher, eines, das ich nicht erwarten kann, zu lesen und zu sehen, wenn meine Zeit gekommen ist. Es macht aber keinen Sinn, Freund. Es macht keinen Sinn. Wenn wir morgen aufwachen, wirst du vielleicht lachen und sagen, dass du nur einen satirischen Kurzfilm gemacht hast. Dass es nicht echt ist.

Neben „Wild“ inszenierte Vallee auch die Filme „Demolition“ mit Jake Gyllenhaal sowie „Dallas Buyers Club“, der 2013 sowohl Matthew McConaughey als auch Jared Leto einen Oscar einbrachte. Der Regisseur selbst war für das AIDS-Drama in der Kategorie „Bester Schnitt“ nominiert. Bis zu seinem unerwarteten Tod arbeitete Vallee für HBO an einer TV-Adaption des Romans „Gorilla and the Bird“ von Zack McDermott.

Aktuelle Lieblingsbeiträge der Leser von Serienjunkies


Heute neu: Staffel 5 von The Rookie bei ABC

Beim Networksender ABC startet heute die fünfte Staffel von The Rookie mit Nathan Fillion. Neu im Cast ist die Schauspielerin Lisseth Chavez, die man zum Beispiel von den Legends of Tomorrow kennen könnte. [mehr]

Von Bjarne Bock am Sunday, 25. September um 09.00 Uhr.

House of the Dragon: Die Prinzessin und die Königin - Review The Crown: Starttermin zur 5. Staffel steht fest
Streamingtipp: Tatort Mittelalter - Rätselhafte Todesfälle 1899: Neue Serie der Dark-Macher ab November bei Netflix

Impressum & Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Kontakt | Streamingcharts | FAQ | Mediadaten | Jobs | Wikipedia | Serienjunkies Merch | Serienjunkies bei Mastodon