Du bist hier: Serienjunkies » News »

Bezaubernde Jeannie: Bill Daily verstorben

Bezaubernde Jeannie: Bill Daily verstorben

Bezaubernde Jeannie: Bill Daily verstorben
Bill Daily in „Bezaubernde Jeannie“ (c) NBC Universal

Der US-Schauspieler Bill Daily, der den deutschen Zuschauern vor allem als Major Healey aus der Serie Bezaubernde Jeannie bekannt sein dürfte, ist tot. Der Darsteller ist im Alter von 91 Jahren verstorben.

Als bester Freund von Larry Hagman in der Sitcom I dream of Jeannie, hierzulande als „Bezaubernde Jeannie“ bekannt, ist Bill Daily berühmt geworden. Am vergangenen Dienstag, den 4. September, ist der US-Schauspieler von uns gegangen. Das bestätigte sein Sohn gegenüber Variety. Daily wurde 91 Jahre alt.

Daily spielte in der 60er-Jahre-Hexensitcom fünf Jahre lang Major Roger Healey, den Freund von Major Anthony Nelson und Jeannie. Später spielte er sechs Staffeln lang den Pilot Howard Borden in der „The Bob Newhart Show“ und erschien dann als Psychiater Dr. Larry Dykstra in ALF. Gastrollen übernahm er in Serien wie „Bewitched“, „The Mary Tyler Moore Show“, „Love American Style“, „Aloha Paradise“ und „Starting from Scratch“. Zuletzt erschien er 1997 in einer Gastrolle von Caroline in the City.

Bill Daily brach die Lane Technical High School ab, um ein Leben als Musiker zu beginnen. Er spielte Bass mit Jazz Bands in Clubs im Mittleren Westen. Dann wurde er von der Army eingezogen und kämpfte im Korea-Krieg. Anschließend arbeitete er für WMAQ als Ansager und Manager. Bald darauf landete er schon vor der Kamera. Nach der „The Bob Newhart Show“ wurde dem ewigen sidekick eine eigene Serie angeboten, „Small & Frye“, in der er einen neurotischen Arzt spielte. Doch die Comedy wurde nach nur drei Monaten auf Sendung wieder abgesetzt. Später bekam er mit „Starting from Scratch“ eine weitere Chance, doch auch die Sitcom wurde nach nur einer Staffel beendet.

Daily war dreimal verheiratet und hinterlässt drei Kinder.

Aktuelle Lieblingsbeiträge der Leser von Serienjunkies


House of the Dragon: Driftmark - Review

Hochzeiten und Trauerfeiern gehen bei der HBO-Fantasyserie House of the Dragon - wie schon beim Vorgänger Game of Thrones - oft Hand in Hand. So auch in der siebten Episode, Driftmark. Schraubt die Bildschirmhelligkeit hoch und [mehr]

Von Bjarne Bock am Monday, 3. October um 18.00 Uhr.

The Walking Dead: Lockdown - Review James Bond: Kein junger Darsteller geplant
Star Trek - Lower Decks: Hear All, Trust Nothing - Review Quantum Leap: Atlantis - Review

Impressum & Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Kontakt | Streamingcharts | FAQ | Mediadaten | Jobs | Wikipedia | Serienjunkies Merch | Serienjunkies bei Mastodon