Du bist hier: Serienjunkies » News »

Better Call Saul: Witness - Review

Kritik der Episode 3x02

Wenn sich Jimmy (Bob Odenkirk, l.) und Mike (Jonathan Banks) eine Szene teilen, ist das meist ein Grund zur Freude.  /  (c) AMC
Wenn sich Jimmy (Bob Odenkirk, l.) und Mike (Jonathan Banks) eine Szene teilen, ist das meist ein Grund zur Freude. / (c) AMC

Der Familienzwist zwischen Jimmy und seinem Bruder Chuck erreicht in der Better Call Saul-Episode Witness seinen vorläufigen Höhepunkt. In diesem und im anderen großen Handlungsbogen um Mike kommt es derweil zu gleich mehreren Wiedersehen mit alten Bekannten.

Für die meisten Better Call Saul-Zuschauer dürfte das Auftauchen des großen Breaking Bad-Bösewichts Gus Fring (Giancarlo Esposito) in der Episode Witness keine allzu große Überraschung gewesen sein, schließlich waren Figur und Schauspieler prominenter Teil der AMC-Werbekampagne zur dritten Staffel. Bleibt die Frage, ob sein Auftritt einen anderen - besseren, nachhaltigeren - Eindruck hinterlassen hätte, wäre man darüber nicht informiert gewesen.

Very different needs

Es ist eine uralte Diskussion unter Serienjunkies, ob Überraschungen einen größeren Effekt haben, wenn sie zuvor unter strengster Geheimhaltung standen. Sie lässt sich zurückführen auf den von Regielegende Alfred Hitchcock festgestellten Unterschied zwischen „surprise“ und „suspense“: Weiß man als Zuschauer, dass sich eine Bombe unter einem Tisch befindet, steht man unter größerer Anspannung als diejenigen, die von der Bombenexplosion überrascht werden. Auf „BCS“ angewendet, bedeutet dies, dass der Teil des Publikums, der über Frings Auftauchen Bescheid wusste, sich eines länger währenden Anspannungszustands erfreuen konnte.

Und wie Regisseur Vince Gilligan diesen Effekt auskostet! Er bietet hier eine wahre Regiemeisterklasse, indem er das Drehbuch von Thomas Schnauz vor allem visuell umsetzt, mit Szenen, die minutenlang ohne eine einzige Dialogzeile auskommen. Dies bezieht sich vornehmlich auf den Handlungsbogen um Mike (Jonathan Banks), der weiterhin in seiner ganz eigenen Welt spielt, mit der Jimmy (Bob Odenkirk) noch nicht allzu viel zu tun hat, wenngleich es hier zu einem amüsanten Crossover kommt, als die beiden die Rollen tauschen und Jimmy einen Observationsdienst für Mike erledigt.

Mikes eigene Tätigkeit, die sich wie auch schon im Staffelauftakt Mabel vornehmlich darum dreht, den- oder diejenigen zu finden, die ihn beschatten, wird von Gilligan abermals mit größter Sorgfalt und viel Geduld betrachtet, was dem Zuschauer aber nicht wie eine Aufgabe, sondern wie ein Freudenfest für das Auge vorkommt. Dass man beim Kreativteam von „Bad“ in guten Händen sein würde, war zu erwarten. Dass man aber in nahezu jeder Szene mit einer tollen Kamerafahrt, einer einfallsreichen Einstellung oder einer netten visuellen Spiegelung verwöhnt wird, übertrifft wohl sämtliche hohen Erwartungen.

© IMAGO
© IMAGO
Chuck (Michael McKean) und Howard (Patrick Fabian) haben Jimmy eine Falle gestellt.   © AMC
Chuck (Michael McKean) und Howard (Patrick Fabian) haben Jimmy eine Falle gestellt. © AMC

Bis Drogenbaron Gus dann endlich zum ersten Mal in Erscheinung tritt, vergeht eine kleine Ewigkeit, in der er zunächst ein Dasein in der Unschärfe fristet. Jimmy wurde von Mike damit beauftragt, sich bei „Los Pollos Hermanos“ - auch die Enthüllung des Schildes ist visuell hervorragend eingefangen - dem rucksacktragenden Boten zu widmen, was aber außer der ersten Begegnung zwischen Jimmy und Gus zu keinem Ergebnis führt. Zumindest glaubt das Jimmy, weil er nicht mitbekommt, wie Gus, als Kehrer getarnt, den entscheidenden Inhalt des Rucksacks an sich nimmt.

A real pip

Neben dem ersten Auftritt des big bad gibt es weitere, die uns an die Geschichte um den Aufstieg und Fall von Walter White erinnern. Mit Victor (Jeremiah Bitsui) taucht Gus' bemitleidenswertes Opfer aus der „Breaking Bad“-Episode Box Cutter auf, dem ein grausames Ende durch Teppichmesser zuteil werden wird. Außerdem gibt es ein Wiedersehen mit Francesca (Tina Parker) zu feiern, die Jimmy einstellt, weil er keine Lust auf weitere Bewerbungsgespräche hat und die sich so verdient machen wird, dass sie auch Jahre später noch als Sekretärin von Saul Goodman dienen wird.

Witness gibt einen Hinweis darauf, wie die endgültige Umwandlung vom rechtschaffenen Jimmy zum sleazebag Saul vonstatten gegangen sein könnte. Die Enttäuschung über das hinterhältige Vorgehen seines Bruders Chuck (Michael McKean) dürfte dabei eine wichtige Rolle gespielt haben. Er, der behauptet, seinen kleinen Bruder bestens zu kennen, nutzt diese Kenntnis aus, um ihn in eine Falle zu locken. Am Ende steht nicht nur eine Tonaufnahme, die vor Gericht wohl nicht verwertbar wäre, sondern auch Jimmys zerstörerischer Auftritt, dem mit Howard Hamlin (Patrick Fabian) und einem Privatermittler gleich zwei Zeugen beiwohnen.

Vielleicht wird sich Jimmy ja gar keinen neuen Namen verpassen, weil er seine alte Identität ablegen will, sondern, weil es die einzige Möglichkeit ist, in Albuquerque weiter als Anwalt zu arbeiten. Dies könnte eine Forderung von Chuck sein, um einen Deal abzuschließen, der Jimmy ein Gerichtsverfahren oder gar Gefängnis erspart. Wir werden dazu sicher bald weitere Erhellung bekommen, wobei die Serie aber keine allzu große Eile walten lassen muss. Wenn die einzelnen Episoden weiterhin so meisterhaft inszeniert werden wie diese, darf das Erzähltempo ruhig so niedrig bleiben. Kombiniert mit dem Witz, der schauspielerischen Finesse und den vielen kleinen easter eggs wird daraus ein würdiger Nachfolger des großen Breaking Bad.

Christina Greiner

Der Artikel Better Call Saul: Witness - Review wurde von Christina Greiner am Uhr erstmalig veröffentlicht. Christina Greiner hat bereits 173 Artikel bei Serienjunkies veröffentlicht.

Aktuelle Lieblingsbeiträge der Leser von Serienjunkies


Disney+: Neue Serien und Filme im Februar 2023 (Update) Disney+: Neue Serien und Filme im Februar 2023 (Update)

Was hat Disney+ für die Kunden des hauseigenen Streamingdienstes im Februar 2023 zu bieten? Eine gewaltige Postion des Anime Bleach, Reservation Dogs, The A Word und Black Panther: Wakanda Forever stehen auf dem Plan. Zudem... [mehr]

Von Adam Arndt am Mittwoch, 8. Februar 2023 um 14.05 Uhr.