Du bist hier: Serienjunkies » News »

Better Call Saul: Spaß und Streiche - Review

Better Call Saul: Spaß und Streiche - Review

Kritik der Episode 6x09 Fun and Games

Rhea Seehorn in der Serie Better Call Saul (c) AMC
Rhea Seehorn in der Serie Better Call Saul (c) AMC

Eine Woche nach der spektakulären Midseason-Premiere nimmt sich die neue Folge von Better Call Saul wieder mehr Zeit für Charaktermomente. Zum Ende hin erleben wir dennoch einen Wendepunkt, der die Spielregeln verändert.

Passend zum Anwaltsthema liegt die Hauptaufgabe der sechsten und letzten Staffel von Better Call Saul bislang darin, alle alten Akten abzulegen, damit wir uns zum Schluss ganz auf den Fall von Jimmy McGill aka Saul Goodman (Bob Odenkirk) konzentrieren können. Erst wurde die Akte Nacho (Michael Mando) abgelegt - auch wenn Mike (Jonathan Banks) nun noch mal einen Blick darauf werfen musste -, dann die Akten Howard (Patrick Fabian) und Lalo (Tony Dalton) - überraschenderweise im selben Ordner - und nun ist tatsächlich auch die Akte Kim (Rhea Seehorn) dran.

Die neue Episode Spaß und Streiche (im Original: „Fun and Games“) nimmt nach der fulminanten Midseason-Premiere wieder etwas Tempo raus, kann damit aber trotzdem einen der wichtigsten Wendepunkte der gesamten Serie hinlegen. Es handelt sich um die Folge, die die Transformation von Jimmy zu Saul abschließt, der wir so lange entgegengefiebert hatten. Dass sie nun so wehtut, ist ein Beweis der hohen Schreibkunst der Serienmacher:innen und des Schauspiels Odenkirks und Seehorns (Letztere hat übrigens endlich ihre längst überfällige Emmy-Nominierung eingeheimst).

Die Regie lag diesmal in den Händen von Michael Morris, für den es die fünfte und letzte Inszenierung beim Breaking Bad-Prequel war. Das Drehbuch stammt von Ann Cherkis, die ebenfalls nun ihre fünfte Folge beisteuert. Auch darf sie einer unserer Lieblingsfiguren vielleicht die letzten Worte in den Mund legen: „Because I was having too much fun.

Kim und Jimmy

Die Episode beginnt mit einer wieder mal brillanten Montagesequenz zum Harry-Nilsson-Song „Perfect Day“ (hier der YouTube-Link). Wir sehen abwechselnd, wie Kim und Jimmy nach der Horrornacht mit Lalo ihrem Alltag nachgehen, als wäre nichts gewesen. So hat es Mike ihnen aufgetragen, der währenddessen mit seiner Crew die Wohnung der beiden säubert. Auf wunderbar zynische Art und Weise werden uns Übergänge präsentiert, in denen ein wässriger Automatenkaffee einem vor Blut tropfenden Besen gegenübergestellt wird. Ganz am Ende sehen wir, wie Mike die letzten Beweise in einer Feuertonne loswird (neben den kreativen Schnitten spielt der Regisseur Morris hier auch viel mit dem Licht).

Erst nach Feierabend fällt bei Kim und Jimmy die Maske. Während er ihr einredet, dass sie eines Tages alles vergessen haben werden, und dabei einen Rat von Mike benutzt, den dieser ihm nach der gemeinsamen Wüstenwanderung mitgegeben hatte, reagiert sie überhaupt nicht mehr. Dennoch ist Kim diejenige, die bei Howards Trauerfeier im HHM-Gebäude die Contenance bewahrt. Howards Witwe Cheryl (Sandrine Holt) nimmt vor allem Jimmy voll in die Mangel, sodass er nicht länger in der Lage ist, die Lüge mit den Drogen aufrechtzuerhalten. Diesen seelenzerstörenden Part überlässt er einmal mehr seiner sehr viel stärkeren Frau. Später im Parkhaus, wo wir die beiden zu Beginn der Serie erstmals gemeinsam sahen, gibt sie ihm einen Kuss, der sich schon nach Abschied anfühlt...

Bjarne Bock

Der Artikel Better Call Saul: Spaß und Streiche - Review wurde von Bjarne Bock am Uhr erstmalig veröffentlicht. Bjarne Bock hat bereits 8.025 Artikel bei Serienjunkies veröffentlicht. Eine Übersicht der Meldungen von Bjarne Bock

BjarneBock folgen auf Mastodon folgen

Aktuelle Lieblingsbeiträge der Leser von Serienjunkies


The Last of Us: Woher kennt man Bella Ramsey? - Karriere in Bildern The Last of Us: Woher kennt man Bella Ramsey? - Karriere in Bildern

Bella Ramsey ist zarte 19 Jahre alt und hat schon in mehreren namhaften Produktionen erinnerungswürdige Rollen gespielt. Nun ist sie als Ellie in The Last of Us zu sehen. Woher man sie kennt, lest Ihr hier. [mehr]

Von Loryn Pörschke-Karimi am Sonntag, 5. Februar 2023 um 15.00 Uhr.