Du bist hier: Serienjunkies » News »

Better Call Saul: Nippy - Review

Better Call Saul: Nippy - Review

Kritik der Episode 6x10

Bob Odenkirk und Carol Burnett in der Serie Better Call Saul - hier unser Review zu Episode 6x10, Nippy. (c) AMC
Bob Odenkirk und Carol Burnett in der Serie Better Call Saul - hier unser Review zu Episode 6x10, Nippy. (c) AMC

Mit der neuen Episode Nippy nimmt die Serie Better Call Saul einen unerwarteten Umweg hin zum Serienfinale, welches schon in wenigen Wochen ansteht. Ob sich der Schlenker in Schwarz-Weiß gelohnt hat, ist bei den Fans nicht unstrittig.

Das pacing, also mit welcher Geschwindigkeit die Handlung vorangetrieben wird, bleibt der auffälligste Problemfall der Finalstaffel der Serie Better Call Saul. Nachdem sich die Serienmacher:innen rund um Vince Gilligan und Peter Gould den Großteil dieser überlangen Season sehr viel Zeit ließen, kam die endgültige Wandlung von Jimmy McGill hin zu Saul Goodman (Bob Odenkirk) in der vergangenen Woche so plötzlich, dass sie sich eher wie ein Bruch angefühlt hat. Doch auch die ungeduldigen Fans kriegen jetzt nicht, was sie wollen, denn mit der neuen Episode Nippy (6x10) kommt es gleich wieder zur nächsten Vollbremsung (und das drei Wochen vor dem großen Showdown).

Die Folge hebt sich schon mit ihrem süßen Titel von den anderen Ausgaben der laufenden Staffel hervor, die bislang immer dem „X & Y“-Schema entsprachen. Bedeutend ist aber vor allem, dass es sich um die erste Episode der „Saul“-Geschichte handelt, die vollständig nach den Ereignissen der Mutterserie Breaking Bad spielt. Das Bild bleibt also die ganze Zeit schwarz-weiß - außer im Intro, das mit einem blauen Störsignal versehen wurde. Die erfahrene Regisseurin Michelle MacLaren und die Autorin Alison Tatlock wollen keine Zweifel daran lassen, dass „Nippy“ ganz für sich steht.

Der Hauptdarsteller Odenkirk ist tatsächlich auch der Einzige aus dem regulären Cast, der in der Episode zu sehen ist. Neu dabei sind dafür die Fernsehlegende Carol Burnett, die selbst großer Fan des Franchise sein soll, Parks and Recreation-Alumnus Jim O'Heir sowie Pat Healy, der Don Harvey in der seltenen, aber nicht ganz unwichtigen Gastrolle des Taxifahrers Jeff ersetzt, nachdem Letzterer wegen eines Terminkonflikts ausschied (wir berichteten).

Was passiert?

Wir befinden uns also in der Zeit nach „Breaking Bad“, als Saul Goodman aus Albuquerque fliehen musste, weil sich einer seiner Klienten als größter Drogenboss des Landes herausgestellt hat. Unter dem Decknamen Gene Takovic leitet unser Protagonist nun eine Cinnabon-Filiale in einer Mall irgendwo in Nebraska. Sein Alltag ist geprägt von Gebäck und Langeweile. Nach Feierabend greift Gene gern zum Glas, um nicht von den Albträumen seiner früheren Leben geplagt zu werden. Erst, als ihn der Taxifahrer Jeff, der mal selbst in Albuquerque gelebt hat, erkennt, kommt wieder Spannung auf.

Dass Genes Cover aufgeflogen ist, sahen wir bereits in Staffel vier und fünf. In „Nippy“ erfahren wir endlich, wie er damit umgeht. Dadurch beantwortet sich auch die uralte Frage, ob Menschen in der Lage sind, sich zu verändern - oder ob sie immer wieder dieselben destruktiven Kreisläufe vollziehen. „Slippin' Jimmy“ übernimmt nämlich das Ruder, um für Gene das Jeff-Problem zu lösen. Mit einem unfassbar umständlichen Plan, will er den möglichen Erpresser zuerst erpressen...

Bjarne Bock

Der Artikel Better Call Saul: Nippy - Review wurde von Bjarne Bock am Uhr erstmalig veröffentlicht. Bjarne Bock hat bereits 8.032 Artikel bei Serienjunkies veröffentlicht. Eine Übersicht der Meldungen von Bjarne Bock

BjarneBock folgen auf Mastodon folgen

Aktuelle Lieblingsbeiträge der Leser von Serienjunkies


Disney+: Neue Serien und Filme im Februar 2023 (Update) Disney+: Neue Serien und Filme im Februar 2023 (Update)

Was hat Disney+ für die Kunden des hauseigenen Streamingdienstes im Februar 2023 zu bieten? Eine gewaltige Postion des Anime Bleach, Reservation Dogs, The A Word und Black Panther: Wakanda Forever stehen auf dem Plan. Zudem... [mehr]

Von Adam Arndt am Mittwoch, 8. Februar 2023 um 14.05 Uhr.