Du bist hier: Serienjunkies » News »

Batman: Caped Crusader und weitere Animationsformate suchen neue Heimat

Batman: Caped Crusader und weitere HBO-Max-Animationsformate suchen neue Heimat

Als geistiger Nachfolger von Batman: The Animated Series wurde die Zeichentrickserie Batman: Caped Crusader bei HBO Max angekündigt. Nun verzichtet der Streamingdienst wohl auf die Batman-Animationsserie. Sie soll aber weiterproduziert und andernorts angeboten werden. Auch andere Animationsformate werden gestrichen.

HBO Max evaluiert aktuell viele Projekte, die unter dem alten Regime im Entwicklung waren, neu, was besonders im Animationsbereich zu einige Streichungen führen soll, wie TVLine meldet. Doch ganz verloren sind die Projekte noch nicht. Sie sollen produziert werden und anderen Sendern und Streamingdiensten angeboten werden. Um welche Formate geht es?

Im Mai 2021 wurde Batman: Caped Crusader angekündigt. Die Serie sollte für Cartoon Network und HBO Max entstehen. „The Batman“-Regisseur Matt Reeves, J.J. Abrams sowie Bruce Timm, der Mastermind hinter „Batman: The Animated Series“, „Superman: The Animated Series“, „Justice League“ (und „Justice League Unlimited“), „Batman Beyond“ und zahlreichen Animationsfilmen sowie Ed Brubaker, stehen hinter dieser Serie.

In den letzten Wochen hat HBO Max aus Kostenspargründen nicht nur eigenproduzierte Serien und Filme eingestellt, sondern auch von der Streamingplattform entfernt, denn pro Titel, der online steht, entstehen Kosten.

Das Ende der Fahnenstange ist wohl auch für Young Justice erreicht, denn HBO Max hatte nur eine weitere Staffel bestellt. TVLine meldete jüngst, dass keine fünfte Staffel geplant sei.

Ebenfalls betroffen: „Merry Little Batman“, eine animierte Batman-Comedy über den sechsjährigen Damian Wayne, der Wayne Manor als „Little Batman“ vor den Superschurken beschützen muss, die Weihnachten sabotieren wollen. Die Superman-Animationsserie My Adventures with Superman soll bislang wie geplant kommen.

Hol dir NordVPNs ultimatives Sicherheitspaket - 68% Rabatt aufs 2-Jahres-Paket

Die „Looney Tunes“ sind ebenfalls von der Streichungswelle betroffen. „The Day The Earth Blue Up: A Looney Tunes Movie“ und „Bye Bye Bunny: A Looney Tunes Musical“, das erste Musical der Cartoonfiguren, sollen nicht bei HBO Max und den Warner-Sendern laufen. Eine Animationsserie zu „Alle Unter einem Dach“ aka „Family Matters“ namens Did I do that to the Holiday: A Steve Urkel Story fällt ebenfalls flach, es sei denn, ein anderer Interessent schlägt zu. „The Amazing World of Gumball: The Movie“ ist das letzte bisher bekannte Kostenspar-Opfer.

Adam Arndt

Der Artikel Batman: Caped Crusader und weitere HBO-Max-Animationsformate suchen neue Heimat wurde von Adam Arndt am Uhr erstmalig veröffentlicht.

AwesomeArndt folgen AwesomeArndt folgen

Aktuelle Lieblingsbeiträge der Leser von Serienjunkies


The Walking Dead: Diese Figuren könnten das Serienfinale nicht überlebenThe Walking Dead: Diese Figuren könnten das Serienfinale nicht überleben

Die Spannung vor dem großen Serienfinale von The Walking Dead ist groß: Wer wird die letzte Episode der Zombie-Serie wohl nicht überleben? Wir haben einige der potentiellen Kandidatinnen und Kandidaten zusammengestellt, um die... [weiterlesen]

Von Notice: Trying to access array offset on value of type null in /cluster/var_www/serienjunkies.de/var/scheff/_compiler/3134/615828cc74a9218da47c171067ab0be87999d190_0.file.v4_start_trendings_unter_news.tpl.php on line 35 am November 18, 2022 um November 18, 2022 Uhr.

The Walking Dead: Das sind die Spin-offs zur ZombieserieThe Walking Dead: Das sind die Spin-offs zur Zombieserie The Walking Dead: Ruhe in Frieden - Review des Serienfinales (11x24)The Walking Dead: Ruhe in Frieden - Review des Serienfinales (11x24)
The Walking Dead: Serienfinale wird extralangThe Walking Dead: Serienfinale wird extralang The Continental: John-Wick-Serie landet international bei Amazon Prime VideoThe Continental: John-Wick-Serie landet international bei Amazon Prime Video