Du bist hier: Serienjunkies » News »

Anime-Regisseur Isao Takahata vom Studio Ghibli verstorben

Anime-Regisseur Isao Takahata vom Studio Ghibli verstorben

Anime-Regisseur Isao Takahata vom Studio Ghibli verstorben
Takahata im Dokufilm „The Kingdom of Dreams and Madness“ (c) Universum Film

Isao Takahata, Mitbegründer der berühmten Animeschmiede Studio Ghibli und Regisseur von Filmen wie Die letzten Glühwürmchen oder Die Legende der Prinzessin Kaguya, ist im Alter von 82 Jahren verstorben.

Mit Isao Takahata ist diese Woche eine der einflussreichsten Persönlichkeiten der Animeindustrie von uns gegangen. Er verstarb am Dienstag mit 82 Jahren in Tokyo, wie das Studio Ghibli, welches er mit Hayao Miyazaki gründete, mit Berufung auf Yahoo! Japan vergangene Nacht meldet. Eine Lungenentzündung soll der Grund gewesen sein.

Takahata betrat 1959 die Bühne, als er sich dem Animationsstudio Nihon Dôga (heute Tôei Animation) anschloss. Vor der Öffnung seines eigenen Studios inszenierte er Animeserien wie „Heidi“ und „Marco“ sowie Animefilme wie „Die Abenteuer des kleinen Panda“ und „Goshu, der Cellist“. Sein Regiedebüt feierte er mit 1968 mit dem Film „Taiyô no Ôji: Horus no Daibôken“, der international zum Beispiel unter dem Titel „Little Norse Prince Valiant“ herauskam und technisch wie erzählerisch als bahnbrechend galt.

Mit seinem langjährigen Arbeitspartner Hayao Miyazaki und Produzent Toshio Suzuki öffnete er 1985 die Pforten des heute legendären Studio Ghibli, in welchem er als erdende Kraft und Gegenstück zum Träumer Miyazaki wirkte. Als Regisseur steuerte er unter diesem Dach den melodramatischen Kriegsfilm „Die letzten Glühwürmchen“, das nachdenkliche „Tränen der Erinnerung - Only Yesterday“, das fantasievolle „Pom Poko“, das amüsante „Meine Nachbarn die Yamadas“ und zuletzt das visuell imposante „Die Legende der Prinzessin Kaguya“ bei.

Darüber hinaus beteiligte sich Takahata in der Rolle von Drehbuchautor und Produzent an zahllosen Produktionen wie „Niklaas, ein Junge aus Flandern“, „Anne mit den roten Haaren“, „Taro, der kleine Drachenjunge“, „Nausicaä aus dem Tal der Winde“ und „Das Schloss im Himmel“. Seine Arbeit und die seiner Mitarbeiter wurde 2013 im japanischen Dokumentarfilm „The Kingdom of Dreams and Madness“ beleuchtet.

Kurzdokumentation „Isao Takahata - The Other Master“:

Aktuelle Lieblingsbeiträge der Leser von Serienjunkies


Heute neu: Staffel 5 von The Rookie bei ABC

Beim Networksender ABC startet heute die fünfte Staffel von The Rookie mit Nathan Fillion. Neu im Cast ist die Schauspielerin Lisseth Chavez, die man zum Beispiel von den Legends of Tomorrow kennen könnte. [mehr]

Von Bjarne Bock am Sunday, 25. September um 09.00 Uhr.

House of the Dragon: Die Prinzessin und die Königin - Review The Crown: Starttermin zur 5. Staffel steht fest
Streamingtipp: Tatort Mittelalter - Rätselhafte Todesfälle 1899: Neue Serie der Dark-Macher ab November bei Netflix

Impressum & Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Kontakt | Streamingcharts | FAQ | Mediadaten | Jobs | Wikipedia | Serienjunkies Merch | Serienjunkies bei Mastodon