Du bist hier: Serienjunkies » Serien » Love and Death
Love and Death - Episodenguide und News zur Serie

Love and Death

Love and Death: Alles zur Serie

Bibeltreu in Texas

Das True-Crime-Drama Love and Death handelt sich um zwei bibeltreue Pärchen, die das familiäre Kleinstadtleben in Texas genießen - bis jemand zur Axt greift und dem Idyll ein grausames Ende bereitet. Elizabeth Olsen spielt Candy Montgomery, die als angebliche Axtmörderin bekannt wurde, die ihre Freundin Betty Gore umbrachte.

Bei der Miniserie handelt sich um eine Aufarbeitung des Kriminalsachbuchs „Evidence of Love: A True Story of Passion and Death in the Suburbs“ von Joe Bob Briggs aus dem Jahr 1984.

Candy MontgomeryCandy Montgomery (Elizabeth Olsen)

Elizabeth Olsen spielt die Rolle von Candy Montgomery in der Serie «Love and Death».

Sherry ClecklerSherry Cleckler (Krysten Ritter)

Krysten Ritter spielt die Rolle von Sherry Cleckler in der Serie «Love and Death».

(Jesse Plemons)

Der Schauspieler Jesse Plemons spielt die Rolle von in der Serie «Love and Death».

(Lily Rabe)

Lily Rabe spielt die Rolle von in der Serie «Love and Death».

Zur Liste der Hauptdarsteller der Serie Love and Death

Produktion

Adaptiert wird das Ganze vom elffachen Emmypreisträger David E. Kelley (Big Little Lies, Ally McBeal). Kelley schreibt die Serie zusammen mit der Homeland-Regisseurin Lesli Linka Glatter, die auch die Inszenierung übernimmt. Als Produktionsstudio fungiert Lionsgate. Nicole Kidman, Per Saari, Scott Brown, Megan Creydt, Matthew Tinker, Michael Klick und Helen Verno sind ebenfalls involviert.

Casting

Die Hauptrollen in der Serie „Love and Death“ spielen Elizabeth Olsen („Avengers: Infinity War“, „Avengers: Endgame“, „Avengers: Age of Ultron“), Krysten Ritter (Breaking Bad, The Simpsons, „El Camino: A Breaking Bad Movie“), Jesse Plemons (No Activity, Fargo, Friday Night Lights) und Lily Rabe (American Horror Story).

Evidence of Love: A True Story of Passion and Death in the Suburbs von Jim Atkinson und Joe Bob Briggs

John Bloom ist ein Enthüllungsjournalist und Autor von mehreren Sachbüchern. Er wurde für den Pulitzer-Preis nominiert und stand dreimal in der Endausscheidung für den National Magazine Award. Bloom hat auch mehrere humoristische Bücher und Filmkritiken geschrieben. Er moderiert Fernsehsendungen unter seinem Alter Ego Joe Bob Briggs. Er lebt in New York City.

Jim Atkinson ist ein preisgekrönter Reporter, Fernsehkorrespondent und Kriminalschriftsteller. Er ist Gründungsredakteur von D, dem Magazin von Dallas, und hat unter anderem für Esquire, Gourmet, GQ, Texas Monthly und die New York Times geschrieben. Atkinson lebt in Santa Fe, New Mexico.

Über das Sachbuch „Evidence of Love: A True Story of Passion and Death in the Suburbs“ von Jim Atkinson und Joe Bob Briggs: Candy Montgomery und Betty Gore hatten vieles gemeinsam: Sie sangen zusammen im methodistischen Kirchenchor, ihre Töchter waren beste Freundinnen, und ihre Ehemänner hatten gute Jobs in Technologieunternehmen in den nördlichen Vororten von Dallas, die als Silicon Prairie bekannt sind. Doch unter der ruhigen Oberfläche ihres scheinbar perfekten Lebens brodelten in beiden Frauen unausgesprochene Frustrationen und unbeantwortete Sehnsüchte. An einem heißen Sommertag im Jahr 1980 explodierten die geheimen Leidenschaften und Eifersüchteleien, die Candy und Betty verbanden, in mörderischer Wut. Was dann geschah, ist normalerweise Stoff für Fiktion. Doch die bizarre und schreckliche Gewalttat, die sich an jenem Morgen in Bettys Abstellkammer ereignete, war nur allzu real.

Basierend auf exklusiven Interviews mit den Familien Gore und Montgomery ist der Edgar Award-Finalist die geschriebene Schilderung einer grausamen Tragödie und des Prozesses, der landesweit für Schlagzeilen sorgte, als der Angeklagte sich unerwartet auf „nicht schuldig aufgrund von Selbstverteidigung“.

Dreharbeiten

Die Dreharbeiten zur Serie „Love and Death“ fanden hauptsächlich in einem Studio in Kyle, Texas, statt. Sie begannen am 27. September 2021. Die Dreharbeiten endeten knapp ein halbes Jahr später am 7. April 2022. Die Dreharbeiten fanden in außerdem in Austin und in den umliegenden Gebieten wie La Grange, Coupland, Texas, Georgetown, Hutto, Seguin, Kerrville, Lockhart und Killeen statt. Des weiteren drehte man einige Szenen in Smithville und San Marcos, rund eine Stunde außerhalb von San Antonio.

Wissenswertes über die Serie «Love and Death»

Die HBO-Serie ist von Anfang an als Miniserie konzipiert worden.

Fakten zur Serie «Love and Death»

Kategorie: Krimiserien, Historien- & Retroserien
Herkunftsland der Serie: USA
Drehort:
Länge einer Episode: 58 Minuten
Anzahl der bestellten Staffeln: 1
Anzahl der bestellten Episoden: 8
Anzahl der ausgestrahlten Episoden: keine
Datum der Serienpremiere im Herkunftsland: unbekannt

Aktuelle Love and Death News

Love and Death: Krysten Ritter neben Elizabeth Olsen in HBO-Max-Serie

Love and Death: Krysten Ritter neben Elizabeth Olsen in HBO-Max-Serie

WandaVision-Star Elizabeth Olsen bekommt Gesellschaft bei ihrer neuen HBO-Max-Serie Love And Death: Krysten Ritter, auch bekannt als Jessica Jones bei Netflix, ist neu an Bord. Auch Jesse Plemons und Lily Rabe spielen mit.

Donnerstag, 16. September 2021 11:00 Uhr von Bjarne Bock Rubrik: Serien