Du bist hier: Serienjunkies » Serien » How I Met Your Mother » How I Met Your Mother 8x13
How I Met Your Mother 8x13

How I Met Your Mother 8x13

Als Robin (Cobie Smulders) erfährt, dass Barney (Neil Patrick Harris) vor seinem Heiratsantrag ihren Vater nicht um Erlaubnis gefragt hat, besteht sie darauf, dass er vor Verkündung ihrer Verlobung seine Zustimmung einholt.

Ted (Josh Radnor) behält seine Gefühle für sich und stürzt sich in die Hochzeitsplanung.

Wer der Meinung ist, man könne unmöglich die Windelprobleme nicht mehr ganz so frischgebackener Eltern und die junge, erblühende Liebe mischen, der wird durch die Episode Band or DJ? der Serie How I Met Your Mother eines Besseren belehrt.

I saw a noodle

Obwohl die beiden Haupthandlungen dieser Episode sehr miteinander verwoben sind, muss man dennoch trennen: Natürlich geht es vordergründig um die Hochzeit zwischen Barney (Neil Patrick Harris) und Robin (Cobie Smulders), die mit dem Finale der letzten Episode konkreter wurde.

Da wäre einmal das, nennen wir es mal, schwierige Verhältnis zwischen Robin und ihrem Vater (Ray Wise). Der verschweigt ihr einerseits, dass er selbst geheiratet hat, und verweigert ihr auf der anderen Seite den Segen für ihre Hochzeit - und das, nachdem er jetzt „fun“ ist. Ein loses Ende der Serie, das alle schon wieder vergessen hatten, wird hier verknüpft. Robin begehrt endlich gegen ihren Vater auf. Sie erklärt ihn zur Persona non grata auf ihrer Hochzeit und lässt sich erst umstimmen, als sich Barney darum kümmert, dass Robin Sr. wenigstens ein paar Zugeständnisse macht.

Und nicht nur das, Robin gesteht sich selbst ein, was sie sich eigentlich von einem Vater wünscht. Eine Charakterentwicklung, die man ihr gar nicht mehr zugetraut hat. Und ganz nebenbei ein weiterer Grund, warum sie Barney so liebt - er macht das Unmögliche möglich, indem ihr Vater sich schließlich entschuldigt. Wer das hat kommen sehen, bekommt die volle Punktzahl.

Confetti!

Der zweite Handlungsstrang ist am Ende ähnlich emotional und wichtig. Lily (Alyson Hannigan) und Ted (Josh Radnor) streiten sich ernsthaft über die Frage, ob auf der Hochzeit eine Band oder ein DJ für Stimmung sorgen soll, obwohl klar ist, dass das Brautpaar ersteres haben möchte. Ted jedoch behaart auf seinem DJ - bis er aus Versehen fallen lässt, dass ihm die Hochzeit vielleicht doch nicht so sehr passt. Kollektives Kopfschütteln und ein „Nicht schon wiiiieeeeder“ beim Publikum.

Über den Dächern von New York kommt dann die Wahrheit ans Licht. Allerdings erst, nachdem Lily ihm eine Sache gebeichtet hat, die in ihren Augen noch viel schlimmer ist - nämlich dass sie manchmal, besonders in Zeiten wie diesen, in denen Marvin konstant schreit, einfach nur ihre Tasche packen und abhauen will. Dieses Mal einstimmiges I know this feeling-Murmeln bei allen Eltern im Publikum. Immerhin bringt dieses Geständnis Ted nicht nur dazu, sich einzugestehen, dass er der Meinung ist, Robin wäre mit ihm besser dran. Es bringt ihn auch dazu, Robin endlich, endlich gehen zu lassen. Auch wenn es weh tut.

Fazit

Abgesehen von der offensichtlichen Charakterentwicklung von Ted und Robin, die beide gut gelungen und glaubhaft sind, wurden längst vergessene Analogien wieder aufgegriffen. Nur wurde statt „sandwich“ dieses Mal „confetti“ genutzt, was einfach klasse war. Vor allem in der mehr als vorhersehbaren Szene mit Marshall (Jason Segel), die man nicht beschreiben kann, sondern einfach gesehen haben muss.

Und natürlich werden durch die Vorschau auf die Hochzeit, vier Monate später, zwei Dinge klar: Trotz der schon gezeigten Fluchtversuche der beiden Brautleute wird diese Hochzeit auf jeden Fall stattfinden. Und es gibt einen Brautvater-Tanz. In dieser Situation jetzt noch eine Wendung hinzubekommen, dass Robin und Barney doch nicht heiraten, wird sehr, sehr schwer werden.

Und zweitens: Es wird dann doch eine Band spielen, und in dieser Band ist Mutter - wir haben sie halb von hinten gesehen. So. Nämlich. Damit kann man arbeiten. Was noch nicht so ganz passt, ist die Tatsache, dass Ted in der Episode Farhampton die Hochzeit so darstellt, als wäre sie eine Katastrophe gewesen. Oder haben wir das alle nur in seine Worte hineininterpretiert?

Die Folge Band or DJ? ist jedenfalls durchaus sehenswert, nicht brillant, aber doch gut. Und sie hat die Serie wie auch die Charaktere wieder ein Stück weiter gebracht. Geht doch.

Konfetti.

Schauspieler in der Episode How I Met Your Mother 8x13

Darsteller   Rolle
Josh Radnor …………… Ted Mosby
Jason Segel …………… Marshall Eriksen
Cobie Smulders …………… Robin Scherbatsky
Neil Patrick Harris …………… Barney Stinson
Alyson Hannigan …………… Lily Aldrin
Rachel Bilson …………… Cindy
Ray Wise …………… Robin Sr.
Kaylee Defer …………… Casey (as Kaylee Defer)
Tony Robinette …………… Waiter
Jennifer Birmingham …………… Woman
Ned Rolsma …………… Marcus Eriksen
Bob Saget …………… Narrator (voice)

Was bedeutet eigentlich „TBA“ in der Anzeige bei Episodenführern?