Du bist hier: Serienjunkies » Serien » Haus des Geldes: Korea » Haus des Geldes: Korea 1x01 Episode 1

Haus des Geldes: Korea 1x01 Folge 1 (Episode 1)

Episodenbild Haus des Geldes: Korea 1x01
Episodenbild Haus des Geldes: Korea 1x01© Netflix

Episode:Staffel: 1, Episode: 1
(Haus des Geldes: Korea 1x01)
Deutscher Titel der Episode:Folge 1
Titel der Episode im Original:Episode 1
Erstausstrahlung der Episode in SüdkoreaFreitag, 24.Juni 2022 (Netflix)
Erstausstrahlung der Episode in Deutschland:Freitag, 24.Juni 2022
Erstausstrahlung der Episode in der Mediathek:Freitag, 24.Juni 2022
Erstausstrahlung der Episode in Österreich:Freitag, 24.Juni 2022
Erstausstrahlung der Episode in der Schweiz:Freitag, 24.Juni 2022
Autor:
Regisseur:

Inhaltsangabe zu der Episode Haus des Geldes: Korea 1x01: «Episode 1»

Acht Diebe, die vom Professor für einen Auftrag ungeahnten Ausmaßes rekrutiert wurden, stürmen die Münzanstalt der Vereinten Nationen in Korea. Die Polizei stellt ein Einsatzkommando zusammen.

Fotos aus der Episode Haus des Geldes: Korea 1x01 Folge 1 (Episode 1)

  • Foto aus der Episode Haus des Geldes: Korea

    © Netflix

  • Foto aus der Episode Haus des Geldes: Korea

    © Netflix

  • Foto aus der Episode Haus des Geldes: Korea

    © Netflix

  • Foto aus der Episode Haus des Geldes: Korea

    © Netflix

  • Foto aus der Episode Haus des Geldes: Korea

    © Netflix

  • Foto aus der Episode Haus des Geldes: Korea

    © Netflix

  • Foto aus der Episode Haus des Geldes: Korea

    © Netflix

Kritik zum Serienstart der Serie „Haus des Geldes: Korea“

Bei Netflix startet heute das Money-Heist-Reboot Haus des Geldes: Korea, das möglicherweise interessanter ist als das spanische Original. Die Geschichte beginnt mit der bevorstehenden Wiedervereinigung Nord- und Südkoreas.

Als Netflix im Dezember 2020 verkündete, eine koreanische Neuauflage der spanischen Erfolgsserie Haus des Geldes (aka „La casa de papel“) zu produzieren, fragten sich wohl viele nach dem Sinn eines solchen Unterfangens. Ich persönlich bin mehrmals am Original gescheitert, weil es mir einfach „zu edgy“ war - das Format fand sich selbst ein bisschen zu cool, was durchaus verständlich ist, immerhin gehört es ja zu den beliebtesten Titeln der Streaming-Plattform.

Dass in Haus des Geldes: Korea die Absurdität der Geschichte etwas mehr mit Albernheit angegangen wird, löst dieses Problem für mich. Die verspielte Inszenierung des Banküberfalls passt auch sehr viel besser zu den neuen Charakteren, wenngleich die dieselben Namen haben wie beim Pendant aus Spanien. Gleichzeitig kommt beim Reboot eine faszinierende politische Komponente dazu, die über oberflächliche Kapitalismuskritik hinausgeht. Die etwas überlange Pilotepisode beginnt nämlich mit der bevorstehenden Wiedervereinigung Nord- und Südkoreas.

Adaptiert wurde die Idee von Alex Pina durch das Autoren-Trio Ryu Yong-jae, Kim Hwan-chae und Choe Sung-jun. Für die Regie zeichnet Kim Hong-sun („Age of Blood - Blutige Zeiten“) verantwortlich. Das erstklassige Ensemble setzt sich aus weltbekannten Stars wie Park Hae-soo (Squid Game), Jeon Jong-seo („Burning“), Kim Yun-jin (Lost) und Park Myung-hoon („Parasite“) zusammen. Den Professor spielt derweil Yoo Ji-tae („Oldboy“). International fällt der Titel ausnahmsweise etwas sperriger aus als hierzulande, nämlich „Money Heist: Korea - Joint Economic Area“.

Worum geht's?

An ihrer Raison d'etre lässt die neue „Haus des Geldes“-Serie ab der ersten Sekunde keinen Zweifel. Auf denkwürdigste Art und Weise wird uns die Protagonistin vorgestellt, die sich später Tokyo (Jeon) taufen wird. Kennenlernen dürfen wir sie aber schon, als sie noch in der nordkoreanischen Armee dient, und insgeheim auch Teil der BTS-Army ist. Schöner könnte man den Zwiespalt, der durch die koreanische Halbinsel geht, kaum darstellen. Doch dieser Spalt soll geschlossen werden, denn der „Wind of Change“ liegt in der Luft - so wie einst in Deutschland.

Man könnte natürlich kritisieren, wie plötzlich aus dem bewaffneten Krieg - den es so zwischen den Koreas in der Realität glücklicherweise nicht mehr gibt - in der Serie eine Wiedervereinigung wird. Andererseits kam die Wende hierzulande ebenfalls sehr überraschend. Das tatsächliche Vorbild Deutschland studiert haben die Serienmacher vielleicht auch, was die systematische Benachteiligung einer Seite im Vereinigungsprozess angeht. Hieraus speist sich eine tiefe Ungerechtigkeit, gegen die sich unsere Heldin auflehnt...

Dieser erste Teil der Episode, der stark von Jeons Voiceover geprägt wird, ist eher im Neo-Noir- oder auch im Superhelden-Genre zu verorten statt im Heist-Genre. In wunderschönsten Lichteffekten sehen wir, wie die Hauptfigur auf ihrem Pfad der Rache bald ganz am Boden ankommt. Plötzlich streckt ein mysteriöser Mann ihr seine Hand entgegen und gibt ihr die Chance, wirklich etwas zu bewegen: der ganz große Coup gegen die korrupten Kapitalisten an der Spitze des Staates. Bald lernt sie das Spezialteam des charmanten Professors kennen, das sich sowohl aus Mitgliedern aus dem Norden als auch aus dem Süden des Landes zusammensetzt.

Neben Jeon als Tokyo und Park als Berlin sind auch Lee Won-jong als Panzerknacker Moscow, Kim Ji-hoon als Kampfsportler Denver, Jang Yoon-ju als Meisterfälscherin Nairobi, Lee Hyun-woo als Schönling Rio sowie Kim Ji-hun und Lee Kyu-ho als Problemlöser Helsinki und Oslo mit dabei. Sie stürmen mit dem perfekten Plan ihres genialen Anführers die Münzanstalt vom bald vereinigten Korea. Dort verschanzen sie sich mit ihren Geiseln, bis sie vier Milliarden Banknoten der neuen Landeswährung gedruckt haben.

Lost-Star Kim Yun-jin ist als Unterhändlerin der südkoreanischen Regierung im Einsatz, die eine besondere Chemie mit dem Professor am Telefon verspürt. Captain Cha Moo-hyuk (Kim Sung-oh) vertritt den Norden, und würde am liebsten mit Gewalt das Gebäude leerräumen. Welche Seite kann sich am Ende durchsetzen? Und wird wirklich keiner bei dem wohl cleversten Banküberfall der Geschichte verletzt oder getötet? Zumindest um den schmierigen Druckereichef Cho Young-min (Park Myung-hoon) macht man sich nur wenig Sorgen.

Wie ist es?

Alles in allem liefert Haus des Geldes: Korea einen sehr viel spannenderen Auftakt als erwartet. Zwar weicht die Neuauflage, was den zentralen Plan zum Überfall angeht, kaum vom spanischen Original ab, aber dafür bringt der koreanische Cast neue Nuancen zu den Charakteren. Auch merkt man der Aufbereitung im Allgemeinen etwas mehr Lockerheit an, die mir bei der Vorlage fehlte, weshalb sie mir stets ein bisschen unsympathisch blieb. Eine verrückte Geschichte kann man halt nicht cool, sondern nur humorvoll richtig rüberbringen.

Das interessanteste Extra vom Reboot ist jedoch der politische Aspekt. Allein die Idee einer potentiellen Wiedervereinigung von Nord- und Südkorea regt die Fantasie an - und bewegt das Netflix-Publikum in Deutschland vielleicht noch anders als im Rest der Welt. Zwar bleiben die Umstände dieses Umbruchs im Pilot noch recht vage, doch durch den simplen Einfall, den Überfall selbst damit zu verstricken, dürfte sich das bald ändern. Ich persönlich habe das Gefühl, dass ich bei diesem neuen Haus des Geldes nicht nach vier, fünf Folgen die Geduld verlieren werde...

Hier abschließend noch der Trailer zur nun gestarteten SerieHaus des Geldes: Koreabeim Streamingdienst Netflix:

Bjarne Bock

Der Artikel Haus des Geldes - Korea: Review der Pilotepisode wurde von Bjarne Bock am Freitag, den 24. Juni 2022 um 21.00 Uhr erstmalig veröffentlicht.

Schauspieler in der Episode Haus des Geldes: Korea 1x01

Darsteller   Rolle
Hao Feng …………… Cha Moohyuk (voice)
Nicole Fong …………… News Reporter (voice)
Victoria Grace …………… Anne (voice)
Hae-soo Park …………… Berlin
Yoon-ju Jang …………… Nairobi
Kim Ji-hoon …………… Denver
Ji-tae Yu …………… The Professor
Jeon Jong-seo …………… Tokyo
Ji-Hoon Kim …………… Helsinki
Yunjin Kim …………… Seon Woojin
Eugene Ko …………… Vice Director
Anzu Lawson …………… Ann's Mom (voice)
Hyun-Woo Lee …………… Rio
Joo-Bin Lee …………… Youn Misun
Kyu-Ho Lee …………… Oslo
Won-jong Lee …………… Moscow
Myeong-hoon Park …………… Cho Youngmin
Lee Si-Woo …………… Ann
Kim Sung-oh …………… Cha Moohyuk
Harrison Xu …………… Class President (voice)

Kommentar hinzufügen
Hinweis

Nur registrierte Mitglieder können Kommentare verfassen!

Es können nur angemeldete Mitglieder der Community von Serienjunkies Fragen stellen und Antworten veröffentlichen. Die Registrierung und die Nutzung der Community ist kostenlos. Melde Dich noch heute an! Hier kannst Du Dich kostenlos registrieren. Wir geben Deine persönlichen Daten nicht weiter. Versprochen!

Du bist noch nicht bei Serienjunkies angemeldet...

Dein Name:
Dein Kennwort:
Automatisches Login

oder

TV Community Registrieren

Impressum & Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Kontakt | Streamingcharts | FAQ | Mediadaten | Jobs | Wikipedia | Serienjunkies Merch | Serienjunkies bei Mastodon