Du bist hier: Serienjunkies » Glossar » Questionable

Questionable

Was bedeutet eigentlich Questionable?

Von questionable (im Deutschen etwa „bedenklich“, „fragwürdig“) spricht man, wenn davon ausgegangen wird, dass die entsprechende TV-Serie eingestellt oder abgesetzt wird, der Sender dies aber noch nicht offiziell bekanntgegeben hat.Bevor die TV-Sender im Mai eines jeden Serienjahres ihr „schedule“ (TV-Programm - also die Serien und andere Programminhalte sowie deren Sendeplätze) für die im Herbst kommende, neue TV-Season verkünden, taucht dieser Begriff sehr oft in Medienberichten auf. In den meisten Fällen bedeutet es, dass die Serie, die mit dem Term in Verbindung gebracht wird, tatsächlich im Herbst nicht mehr im TV-Programm auftauchen wird. Dementsprechend wird sie entweder eingestellt oder abgesetzt und diese Entscheidung bald bekanntgegeben.Durch dieses Merkmal ist der Begriff von anderen Begriffen wie Not Renewed, Cancelled oder Termination abzugrenzen.Die Einstellung beziehungsweise die Absetzung einer Serie kann unterschiedliche Gründe haben. Der Hauptgrund der meisten TV-Sender sind unzureichende Einschaltquoten. Demnach hatte der Sender bei dem infrage stehenden Projekt schlichtweg mit mehr Zuschauern gerechnet, als nun tatsächlich erreicht werden. Da bei fehlenden Zuschauern die gesamte Refinanzierung der Serie, beispielsweise durch die Werbeeinnahmen, fraglich erscheint, wird dieser wirtschaftliche Aspekt häufig zum für eine Einstellung ausschlaggebenden Punkt. Dabei spielt die Laufzeit der Serie zunächst eine relativ untergeordnete Rolle und es erscheint egal, ob sie in ihrer ersten Staffel ist oder schon mehrere beziehungsweise gar sehr viele TV-Seasons überstanden hat. Fehlt ein (dem Sender) ausreichendes Publikum, fehlt bald auch das Projekt.Andererseits können Serien mit längerer Laufzeit sowie treuem und eigentlich (für den ausstrahlenden TV-Sender) ausreichendem Stammpublikum über die Jahre in den Produktionskosten zu teuer werden. Dadurch ist eine Refinanzierung ebenso gefährdet wie durch fehlendes Zuschauerinteresse. Das liegt oft daran, dass beispielsweise der Stammcast der Serie nach jedem erfolgreich überstandenen Serienjahr eine in den Verträgen festgeschriebene Gehaltserhöhung (meist ca. fünf Prozent) erfährt („Law & Order: Criminal Intent: Keine Gehaltserhöhungen“ - Meldung vom 12.06.2007). Da auch die anderen Mitarbeiter selten zurückstecken möchten, steigen also die Produktionskosten jährlich, während die Produktionseinnahmen bei ähnlich großem Erfolg eher stagnieren.

Weitere Artikel aus dem Lexikon der Fachbegriffe zu Serien

Alle Begriffe des Serienjunkies-Glossar anzeigen