Du bist hier: Serienjunkies » Glossar » Pilot Presentation

Pilot Presentation

Was bedeutet eigentlich Pilot Presentation?

Unter pilot versteht man die erste Folge einer Serie. Diese wird vom Produktionsstudio im Auftrag des ausstrahlenden Senders gedreht. Um die Kosten zu senken, gehen manche Sender dazu über, nur sogenannte pilot presentations zu bestellen.Demnach wird keine 45-minütige erste Episode, sondern nur ein Teil des Pilotdrehbuchs produziert, um einen ersten Eindruck vom Look und den Darstellern des Projekts zu bekommen. Der Vorteil liegt klar auf der Hand: Werden nur 20 Minuten produziert, halbieren sich die Kosten in etwa. Erhält die Produktion allerdings ein Pickup (wird sie also wirklich als Serie produziert), muss die erste Episode - beziehungsweise die fehlenden Teile - nachgedreht werden. Wer genau hinsieht, erkennt diese später hinzugefügten Szenen. Denn zwischen dem Dreh des Piloten und der weiteren Episoden vergehen mitunter mehrere Monate.Davon abgesehen kann es vorkommen, dass Formalitäten oder Mitwirkende, die in der verkürzten Version der ersten Episode noch an Bord waren, für die auszustrahlende Version - beispielsweise auf Wunsch des Senders - verändert beziehungsweise nicht mehr berücksichtigt werden. Ein gutes Beispiel hierfür ist die pilot presentation von Moonlight. So lief die verkürzte Episode der Produktion noch unter dem Namen „Twilight“ und kam - bis auf den Hauptdarsteller Alex O'Loughlin - mit einem komplett anderen Cast daher „18643“ (Seite 3 des Reviews).Generell kann davon ausgegangen werden, dass eine pilot presentation einer Comedyserie rund 12 Minuten lang ist, während man bei einer Dramaserie diesbezüglich mit einer Länge von 22 Minuten kalkuliert.

Weitere Artikel aus dem Lexikon der Fachbegriffe zu Serien

Alle Begriffe des Serienjunkies-Glossar anzeigen