Du bist hier: Serienjunkies » Glossar » Crossover

Crossover

Was bedeutet eigentlich Crossover?

Unter einem Crossover versteht man in der TV- und Filmwelt beispielsweise eine Serienepisode, die die Charaktere zweier unterschiedlicher Serien in ihr Handlungszentrum stellt.

Diese Vorgehensweise kann dabei durchaus als Marketingmaßnahme verstanden werden. So wird durch das Zusammenführen der Charaktere eigentlich voneinander unabhängiger Serien versucht, beide Serien zu bewerben. Im besten Falle gelingt es, Fans des einen Formats auch zu Anhängern des anderen Formats zu machen. Damit die Zuschauer dabei nicht, wie es im demnach ungünstigsten Fall passieren könnte, zu einem Konkurrenzsender abwandern, werden Crossover-Episoden in der Regel innerhalb eines TV-Senders ausgestrahlt.

Findet ein Crossover statt, ist klar, dass die jeweiligen TV-Serien im selben „Serienuniversum“ spielen. Das bedeutet, dass sie in der gleichen (fiktionalen) Welt stattfinden oder zumindest einen direkten Bezug dazu haben. Generell sind der Ideenvielfalt bei solchen Zusammenführungen keine Grenzen gesetzt.

Analog ist der Begriff auch auf die Filmwelt anwendbar. Demnach tritt dabei in einem Film mindestens ein Charakter aus einem anderen, eigentlich von der Produktion unabhängigen Film auf (= gleiches Filmuniversum).

Beispiele

Besonders häufig trifft man Crossover in Krimiserien des gleichen ausführenden Produzenten an (siehe auch Spin-off oder backdoor-pilot). Typische Beispiele hierfür sind die CSI: Crime Scene Investigation-, Law & Order- oder auch NCIS-Serien. Ansonsten gibt es noch solch unterschiedliche Beispiele wie Once Upon a Time und Once upon a Time in Wonderland, King of Queens und Everybody Loves Raymond oder The Simpsons und Futurama.

Beispiele aus der Filmwelt wären etwa welche aus der „Alien“- und „Predator“-Reihe oder, in den letzten Jahren besonders präsent, Filme aus dem Marvel Cinematic Universe wie „Iron-Man“, „Thor“ oder „The Avengers“.

Müsste man einen einzelnen Schauspieler als Crossover-König küren, würde die Wahl wohl auf Richard Belzer fallen. Dieser porträtierte seinen Charakter Det. John Munch (aus Homicide: Life on the Street und Law & Order: Special Victims Unit) in zehn unterschiedlichen TV-Produktionen, die man teilweise nicht direkt im gleichen „(Serien-)Universum“ ansiedeln würde. Außerdem trat er über Networkgrenzen hinweg auf:

Homicide: Life on the Street (NBC)Law & Order (NBC)The X-Files (FOX)The Beat (UPN)Law & Order: Trial by JuryArrested Development (FOX)The Wire (HBO)30 Rock (NBC)Law & Order: Special Victims Unit (NBC; nach seinem Ausstieg aus der Serie als regulärer Darsteller)Jimmy Kimmel Live! (ABC)

Beispiele

    Crossover aka Cross-over, Crossovers
    Weitere Artikel aus dem Lexikon der Fachbegriffe zu Serien

    Die beliebtesten Begriffe im Glossar

    Alle Begriffe des Serienjunkies-Glossar anzeigen

    Impressum & Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Kontakt | Streamingcharts | FAQ | Mediadaten | Jobs | Wikipedia | Serienjunkies Merch | Serienjunkies bei Mastodon