Du bist hier: Serienjunkies » Glossar » Binge-Watching

Binge-Watching

Was bedeutet eigentlich Binge-Watching?

Binge-Watching beschreibt in seiner zumeist verwendeten Art einen exzessiven Konsum von Serien.

Anders als bei dem verwandten Begriff des „Binge-Drinking“ („Rauschtrinken“) ist im Serienkosmos aber oft ein gerne über einige Stunden andauerndes Schauerlebnis ein und derselben Serie gemeint. Dies soll bedeuten, dass beispielsweise (mindestens) eine komplette Staffel einer Serie an einem Abend konsumiert wird.

„Serienjunkies“ behelfen sich dabei gerne DVD- oder Blu-ray-Staffelboxen der jeweiligen Serie beziehungsweise wenden sich dem schnellen Zugriff durch VoD-Dienste zu, um ihren Serienhunger stillen zu können.

Ebenso soll es auch Zuschauer geben, die ganze Staffeln ihrer Lieblingsserie nach und nach auf ihrem DVR archivieren und dann nach einiger Zeit ein großes Binge-Watching-Erlebnis zelebrieren.

Selbstverständlich gibt es bereits erste Studien und Untersuchungen, die sich mit dem Thema Binge-Watching auseinandersetzen: Neue Studie zu Gesundheitsrisiken durch Binge-Watching bei Serien.

Binge-Watching aka Binge Watching, Binge-Modell, Binge, Bingen, Durchbingen, Gebingt, Serienbinge, Rewatch
Weitere Artikel aus dem Lexikon der Fachbegriffe zu Serien

Alle Begriffe des Serienjunkies-Glossar anzeigen